Gedenktafel-Einweihung am 8.11.

Gedenktafel-Einweihung am 8.11.

Menschen des Glaubens in Friedrichsdorf

Der Weg der Gemeinde durch die Zeiten, unser eigener Lebens- und Glaubensweg, ist wie eine lange Wanderung. Aus eigener Erfahrung wissen wir: Wer einen langen Weg zurücklegt, wird früher oder später müde. Auf die Frage, was gegen die Wandermüdigkeit helfen kann, gibt die Bibel eine Antwort. Sie erinnert daran, wie die Wanderung des Gottesvolkes einst begann mit Glaubenszeugen wie Abraham, Jakob, Mose, Sara, Ruth, Rahab und vielen anderen. Ja, es ist hilfreich, sich auf der Wanderung des Glaubens auch an jenen zu orientieren, die wegweisend vorausgegangen sind.

Auf dem städtischen Friedhof in der Taunusstraße entdecke ich seit einiger Zeit die Gräber von Pastoren unserer Kirche und ihren Ehefrauen. Mein Interesse ist geweckt worden. Ich frage mich seitdem: warum sind sie hier begraben, welche Bezüge zu Friedrichsdorf und unserer Gemeinde gibt es, was hat diese Pastoren und ihre Ehefrauen im Glauben und im Leben ausgezeichnet, hinterlassen sie uns vielleicht wichtige Erfahrungen, die wie ein Notproviant für Zeiten unserer Müdigkeit sein können? Die Fragen waren Ansporn, mich mit ihren Lebensbildern zu beschäftigen. Dabei machte ich die sensationelle Entdeckung, dass auf unserem Friedhof 13 (!) Pastoren unserer Kirche begraben sind - ich vermute, dies ist einmalig für einen örtlichen Friedhof in Deutschland. Die Namen sind:

Prediger Emil Breuninger und Frau Helene
Prediger Wilhelm Firl und Frau Hulda
Prediger Paul Grünewald und Frau Armine
Prediger Gustav Hempel und Frau Adele
Prediger Karl Kunde und Frau Mina
Prediger Adolf Lüring und Frau Katharina
Prediger Philipp Lutz und Frau Sofie
Prediger Robert Neupert und Frau Emma
Pastor Hugo Pflüger und Frau Dory
Pastor Johannes Schultheis und Frau Klara
Pastor Samuel Volz
Prediger Konrad Walz und Frau Emma
Prediger Richard Wobith und Frau Sofie

Meine Recherchen zu den genannten Personen sind schon weit vorangeschritten. Dabei konnte ich etliche Antworten auf meine Fragen finden. Es sind viele Beobachtungen und Erinnerungen zusammen gekommen, auch interessante Episoden. Sie vermitteln uns ein Bild über die jeweilige Person, das durchaus nachdenkenswert ist und vielleicht sogar ein Notproviant für unser Leben sein kann. In den nächsten Wochen werde ich eine kleine Ausarbeitung fertig stellen, die alles Wichtige festhält. Die Ausarbeitung steht dann allen Interessierten zur Verfügung.

Günter Hammann

Öffnet das Internetangebot des Bethanien-Bethesda-Verbunds in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Bildungswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des Evangelisationswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Frauenwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Fachgruppe Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Kinderwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von Martha-Maria in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von radio-m in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Theologischen Hochschule Reutlingen in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Emk-Weltmission in einem neuen  Fenster. Öffnet das Internetangebot der EmK-Jugend in einem neuen Fenster.
Copyright © EmK Friedrichsdorf, Wilhelmstr. 28, 61381 Friedrichsdorf | 06172-74033 | friedrichsdorf@emk.de | Konto: IBAN: DE59512500000020092432 BIC: HELADEF1TSK