Rückblick Erzgebirgs-Adventreise

Rückblick Erzgebirgs-Adventreise

Filmvorführung am So 14.2.2016 um 15.30 Uhr

Die eindrucksvollen Erlebnisse auf unserer Reise ins Erzgebirge sind auf "laufenden" Bildern festgehalten worden. Hans Dorn hat szenisch alles perfekt zusammengeschnitten und mit dem "richtigen" Händchen einen abwechslungsreichen Film inklusive einiger Überraschungen und Schmankerl erstellt. Den Film wird er am Sonntag, den 14. Februar um 15.30 Uhr in unserer Christuskirche präsentieren. Die ganze Gemeinde ist herzlich dazu eingeladen, die Reise vom 3. bis 6. Dezember 2015 auf diese Weise mitzuerleben und das Erzgebirge hautnah kennen zu lernen. Es lohnt sich! GH

Advent im Erzgebirge vom 3. bis 6. Dezember 2015

Einen besseren Zugang zum Erzgebirge hätte niemand sonst uns 39 Reiseteilnehmern verschaffen können. Schließlich hat unser Pastor Kappaun dort seine Jugendzeit (Schneeberg) verbracht, eine Tischlerlehre absolviert und auch den Dienst als Pastor der EmK (Aue) begonnen. So war die Reise für ihn vergleichbar mit einer Heimkehr und für uns die Gelegenheit zu einer intensiven Begegnung mit den Menschen, der Kultur und der Frömmigkeit im Erzgebirge. Ein großes Kompliment für die äußerst kundige Reiseleitung.

Pastor Kappaun führte uns nicht nur zu bekannten touristischen Highlights. In Annaberg-Buchholz konnten wir die Orgelandacht in der Annenkirche geniessen. In Schneeberg bestaunten wir den Reformationsaltar von Lucas Cranach d. Ä. In Brünlos besuchten wir den Weihnachtsberg und erlebten das Weihnachtsgeschehen von Bethlehem ganz lebendig mit. In Mauersberg wandelten wir auf den Spuren des Dresdner Kreuzkantors Rudolf Mauersberger und verweilten für einige Augenblicke in der von ihm gestifteten Kreuzkapelle, um den "Mauersberger Totentanz" zu bestaunen.

Das Flair der Weihnachtsmärkte in Schneeberg, Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz unterscheidet sich schon deutlich von dem in unseren Breiten. Die Weihnachtspyramiden, Schwibbögen, Krippenfiguren und Räuchermännchen sind hier bestimmend und immer wieder schön anzusehen. Im Fackelschein erlebten wir den Bergmannsumzug auf dem Schneeberger Weihnachtsmarkt. In Johanngeorgenstadt standen wir vor der mit 26 m höchsten erzgebirgischen Weihnachtspyramide, auf der sich 20 Figuren aus Eichenholz - jede 500 Kilogramm schwer - drehen.

Dass die Region über viele Jahrhunderte vom Bergbau geprägt war, konnten wir im Besucherbergwerk Pöhla hautnah erleben. Mit einer abenteuerlichen Bahn fuhren wir 3 km weit in den Berg ein und erlebten dort in einer Grotte eine "Mettenschicht" mit barocker Blasmusik und Gesang von erzgebirgischen Weihnachtsliedern. Die Akustik war einzigartig.

Einblicke bekamen wir in typisch erzgebirgische Handwerke. Bei einer eher kabarettistischen Vorstellung machten wir einen Streifzug durch die Räucherkerzenwelt und erlebten etwas von den ersten Räucher-Anfängen im Erzgebirge. Dem Geheimnis, wie Holzmehl, Kartoffelmehl, Harz und Duftstoffe  eine einzigartig "betörende" Verbindung eingehen, kamen wir ein wenig mehr auf die Spur. In einer Drechslerei sahen wir der Herstellung eines Adventleuchters zu. In der Bäckerei Hertel wurden wir mit Kostproben verwöhnt, die uns so sehr mundeten, dass wir sämtliche Stollenvorräte aufkauften.

Der gottesdienstliche Abschluss der Reise fand in Aue statt, wo wir am EmK-Bezirksgottesdienst teilnahmen. Nachdem uns Pastor Kappaun morgens noch prophezeit hatte "heute noch wirst Du mit mir im Paradiese sein" kehrten wir zum Mittagessen im "Paradies" ein.

Mir hat die Reise sehr viel Freude gemacht. Für alle Sinne war etwas dabei. Bei abendlich gemütlichen Runden in der Herr-Berge und gemeinsamem Gesang in erzgebirgischer "Sprooch" konnten wir uns sehr menschlich und offen begegnen.

Günter Hammann

Öffnet das Internetangebot des Bethanien-Bethesda-Verbunds in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Bildungswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des Evangelisationswerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Frauenwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Fachgruppe Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot des EmK-Kinderwerks in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von Martha-Maria in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot von radio-m in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Theologischen Hochschule Reutlingen in einem neuen Fenster. Öffnet das Internetangebot der Emk-Weltmission in einem neuen  Fenster. Öffnet das Internetangebot der EmK-Jugend in einem neuen Fenster.
Copyright © EmK Friedrichsdorf, Wilhelmstr. 28, 61381 Friedrichsdorf | 06172-74033 | friedrichsdorf@emk.de | Konto: IBAN: DE59512500000020092432 BIC: HELADEF1TSK